Skip to main content

Ein Gewächshaus Fensteröffner ist die perfekte Ergänzung für dein Gewächshaus

Info zu GewächshäusernEin Gewächshaus ist eine sinnvolle Anschaffung und findet auch in einem kleinen Garten seinen Platz. Wer ein Fundament legen kann, der kann den Aufbau jedes Pflanzenhauses selbst erledigen. Ein Alu Gewächshaus ist dabei besonders leicht aufzubauen, da die Einzelteile leicht sind. Besonders beliebt ist ein Tomatenhaus, das für die Fans dieser knackigen roten Früchte beinahe Pflicht ist, denn die empfindlichen Pflanzen gedeihen geschützt am besten. Ein Anlehngewächshaus eignet sich sehr gut, wenn es am Haus eine geeignete Wand für diesen Zweck gibt. Ein Foliengewächshaus ist die beste Lösung für einen kleinen Garten und kann sogar auf einer Terrasse seinen Platz finden. Das Foliengewächshaus ist das einzige Gewächshaus, das ohne einen Gewächshaus Fensteröffner auskommt, denn hier werden einfach die Folien geöffnet, wenn man lüften möchte.

Alle anderen der genannten Gewächshäuser jedoch brauchen einen Gewächshaus Fensteröffner, zumindest dann, wenn man nicht ständig selbst nach dem Rechten sehen kann.
Ein Gewächshaus Fensteröffner reguliert die Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Inneren des Gewächshauses, wenn du auf der Arbeit oder im Urlaub bist. Das Wetter richtet sich nicht nach unserem Terminplan, und die Hitze im Gewächshaus kann für unsere Pflanzen zur Todesfalle werden.


Einhell Automatischer Fensteröffner FH 70

28,12 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zu Amazon*


Warum wir unsere Gewächshäuser so lieben

Wer einmal ein Gewächshaus hatte, wird es nie wieder missen wollen. Damit wird die Gartensaison deutlich verlängert und auch empfindliche Pflanzen finden einen geschützten Platz, was höhere Erträge gewährleistet. Es gibt Pflanzen, die sehr empfindlich auf Nässe reagieren und zu faulen beginnen oder Krankheiten bekommen, wenn sie zu feucht sind, zum Beispiel Tomaten. Wie ärgerlich, wenn die mühsam angezogenen Pflänzchen, nachdem sie nach den Eisheiligen und den letzten nächtlichen Frösten endlich nach draußen durften, durch einen kräftigen Regenschauer zerstört werden oder eine Krankheit bekommen. Auch im Gewächshaus müssen diese Pflänzchen geschützt werden. Dort tragen auch Zitronen, Orangen und andere Exoten Früchte, von denen man sonst nur träumen kann. Doch erst ein Gewächshaus Fensteröffner macht das geschützte Treibhaus wirklich sicher für sie.


Wie ein Gewächshaus beheizt wird und warum der Gewächshaus Fensteröffner so wichtig ist

Ausrufezeichen beim GewächshausEin Gewächshaus braucht keine Heizung, kann jedoch mit einer ausgestattet sein. Eine solche kommt meist bei Anlehngewächshäusern zum Einsatz. So oder so heizt sich die Luft im Inneren des Pflanzenhauses stark auf, besonders, wenn die Sonneneinstrahlung zunimmt. Darum stellt man ein Gewächshaus nicht in die pralle Sonne, wenn es sich vermeiden lässt.

Die Sonnenstrahlen dringen durch das Glas und erhitzen die Luft im Inneren des Hauses. Durch die Glasscheiben kann die Wärme jedoch nicht wieder entweichen, was den gewünschten Treibhauseffekt erzeugt. Das bedeutet jedoch auch, dass wir über die Temperatur im Inneren keine wirkliche Kontrolle haben. Das Treibhaus kann sich stark aufheizen, sodass die Pflanzen darunter leiden können.

Lässt man ein Fenster jedoch dauerhaft geöffnet, um die Überhitzung zu vermeiden, kann ein Temperatureinbruch über Nacht, der im Frühjahr bis in den Mai sogar zu Minusgraden führen kann, zum Erfrieren der Pflanzen führen. Genau für dieses Problem ist der Gewächshaus Fensteröffner die perfekte Lösung, denn er öffnet und schließt die Fenster im Gewächshaus, bei denen er installiert worden ist, automatisch.


Wie sollte ein Gewächshaus beschaffen sein, was das Lüften betrifft?

Ganz gleich, ob du einen Gewächshaus Fensteröffner einplanst oder nicht, jedes Treibhaus muss genügend Möglichkeiten zum Lüften bieten. Es genügt in den meisten Fällen nicht, wenn es nur ein kleines Dachfenster gibt, denn selbst wenn du zwischen diesem und der Tür des Treibhauses Durchzug erzeugst, wird nicht genügend Luft eindringen können.

Am besten sind mehrere Lüftungsmöglichkeiten, die sich separat bedienen lassen. Für den Einbau von deinem Gewächshaus Fensteröffner eignet sich ein großes Dachfenster am besten. Du kannst natürlich auch bei zwei, am besten gegenüberliegenden Dachfenstern, jeweils einen Gewächshaus Fensteröffner einbauen, sodass sie sich beide automatisch öffnen und ein kleiner Durchzug entstehen kann, der die Temperatur im Inneren regelt und auch für den Abzug von zu feuchter Luft sorgt.


Warum regelmäßiges Lüften gegen Krankheiten hilft

Klima im GewächshausWas das betrifft, ist es bei den Pflanzen ganz ähnlich wie bei den Menschen: Regelmäßiges Lüften beugt Krankheiten vor und stärkt die Abwehrkräfte. Allerdings hat das bei Pflanzen andere Gründe als bei uns. Gerade im Frühjahr kommt es zwischen Tag und Nacht zu großen Temperaturunterschieden, die für die jungen Pflänzchen einfach zu stark sind. Sie können durch den schnellen Temperaturwechsel Spannungsrisse an den Blättern und Stängeln erleiden. In diese kleinen Verletzungen können Bakterien und Pilze, die sich immer in der Umgebung befinden, sehr leicht eindringen und dann die Pflanze schädigen.
Wie lässt sich dem vorbeugen? Ein Gewächshaus Fensteröffner öffnet das Fenster bei einer bestimmten Temperatur, und schließt es auch wieder, wenn die Temperatur entsprechend gesunken ist. Und das ganz automatisch, auch wenn du nicht zuhause bist. Einfacher kann man sich die Pflege seiner Pflanzen nicht machen!


Einhell Automatischer Fensteröffner FH 70

28,12 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zu Amazon*


Zuviel Feuchtigkeit macht Pflanzen krank

Ein weiterer Grund für Krankheiten bei vielen Pflanzen ist Feuchtigkeit. Diese erzeugt zum Beispiel Mehltau an Gurken und Zucchinis, Braunfäule an den Tomaten und Grauschimmel am Blattgemüse. Was hat das mit dem Lüften zu tun? In einem Treibhaus herrscht stets eine hohe Luftfeuchtigkeit. Wenn diese kondensiert und das Kondenswasser auf die Pflanzen tropft, können die genannten Krankheiten entstehen. Auch das hat seine Ursache in den Temperaturunterschieden zwischen Tag und Nacht. Warme Luft – am Tag – kann viel mehr Feuchtigkeit aufnehmen als kalte.

Die Feuchtigkeit schlägt sich nachts an den Scheiben nieder. So kann es sein, dass das Kondenswasser auf die Pflanzen tropft und diese dann krank werden. Mit einem Gewächshaus Fensteröffner beugst du hier vor, denn die feuchte Luft kann automatisch nach außen entweichen. Zudem solltest du zur Vorbeugung im Gewächshaus morgens, nicht abends gießen.
Im Juli und dem folgenden Hochsommer ist dein Gewächshaus Fensteröffner dann nicht mehr ganz so wichtig, denn jetzt kann die Tür auch über Nacht einfach offen stehen bleiben.


Wie funktioniert denn nun ein automatischer Gewächshaus Fensteröffner?

Frage zu GewaechshauesernEs ist ziemlich faszinierend, dass ein Gewächshaus Fensteröffner automatisch funktioniert. Da gibt es einerseits die Gewächshaus Fensteröffner, die einen mit Öl gefüllten Zylinder haben. Wenn die Temperaturen steigen, dann dehnt sich das Öl aus, bei Kälte zieht es sich zusammen. Durch die Bewegung des Zylinders werden dann die Fenster, die mit dem Gewächshaus Fensteröffner ausgestattet sind, automatisch geöffnet und auch wieder geschlossen. So wird es weder zu heiß noch nachts zu kalt für die Pflanzen.

Dann gibt es noch die Variante, bei der ein Wachs verarbeitet ist. Dieses befindet sich in einem Zylinder, in den ein Rippenrohr eingearbeitet wurde. Das Prinzip ist das gleiche wie beim Öl, denn das Wachs reagiert auf die Temperaturen, zieht sich zusammen oder dehnt sich aus. Durch dieses Zusammenziehen und Ausdehnen wird eine Kolbenstange in Bewegung gesetzt, die auf dem Wachs ruht. Wenn das Wachs sich ausdehnt, dann wird der Kolben nach vorne gedrückt. Diese Kraft wird auf ein Bauteil übertragen, dass aus Feder und Stoßdämpfer besteht und den Abstand zwischen den Armen von deinem Gewächshaus Fensteröffner verändert. Diese Arme sind bei jedem Gewächshaus Fensteröffner drehbar gelagert, sodass das Fenster dann automatisch geöffnet wird.


Ein langsamer Vorgang, der regulierbar ist

Dieser Vorgang des automatischen Öffnens und Schließens vollzieht sich langsam, was für die Pflanzen sehr gut ist. Sie sind für abrupte Änderungen in ihrer Umgebung nämlich nicht so sehr zu haben, sondern kommen besser damit zurecht, wenn sich die Dinge etwas langsamer entwickeln. Der ganze Vorgang beruht auf der Kraft der eingebauten Feder, die vorgespannt ist. Ohne diese Spannung würde die Kraft, die bei der Ausdehnung und dem Zusammenziehen des Wachses entsteht, nicht ausreichen, um die Fenster zu öffnen und zu schließen.
Je nachdem, für welches Modell eines Gewächshaus Fensteröffners du dich entscheidest, kannst du auch regulieren, in welchem Temperaturbereich das Fenster geöffnet bzw. geschlossen werden soll. Dafür kannst du einfach das Rippenrohr rein- und rausdrehen. Das ist jedoch nicht bei allen Gewächshaus Fensteröffnern möglich. Such dir einfach das passende Modell aus.


So kannst du dein Gewächshaus aufrüsten

Daumen, HochWenn du noch kein Treibhaus hast, dann kauf dir am besten gleich ein Modell, bei dem die Gewächshaus Fensteröffner mitgeliefert werden. Es ist jedoch auch kein Problem, dein Treibhaus im Nachhinein aufzurüsten. Es gibt diese Gewächshaus Fensteröffner schon für unter 50 Euro zu bestellen, und es ist für beinahe jedes Gewächshaus das richtige Modell dabei. Ob richtige Glasfenster oder Plexiglasverkleidung, mit dem passenden Gewächshaus Fensteröffner kann jedes Fenster automatisch geöffnet werden. Der Einbau erfolgt dann zu Hause. Davor musst du keine Angst haben, denn er ist einfach und von jedem zu bewältigen. Die Gewächshaus Fensteröffner werden mit ausführlichen Anleitungen geliefert, sodass der Einbau nahezu ein Kinderspiel ist.


Einhell Automatischer Fensteröffner FH 70

28,12 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zu Amazon*


Die Vorteile von einem Gewächshaus Fensteröffner:

  • automatische Belüftung innerhalb bestimmter Temperaturbereiche
  • Schutz der Pflanzen vor Überhitzung und Krankheiten wie Pilzen und Bakterien
  • Schutz der Pflanzen vor Unterkühlung
  • Regulierung der Temperatur und Luftfeuchtigkeit, auch wenn man nicht zu Hause ist
  • benötigt keinerlei Strom oder andere Energiezufuhr

Die Nachteile von einem Gewächshaus Fensteröffner:

  • die Fenster, die mit einem Gewächshaus Fensteröffner ausgestattet sind, lassen sich nicht mehr manuell öffnen

Fazit:

Daumen, HochAuf einen oder mehrere Gewächshaus Fensteröffner sollte niemand verzichten, der im Treibhaus gute Erträge erzielen und seine Pflanzen gleichzeitig optimal schützen will. Ein Gewächshaus Fensteröffner reguliert die Temperatur und die Feuchte, auch wenn man selbst nicht daheim ist. So lässt sich die Gartensaison unkompliziert verlängern. Der Einbau ist leicht. Die einzigen Gewächshäuser, für die Gewächshaus Fensteröffner nicht infrage kommen, sind die einfachen Foliengewächshäuser.